Liebe Freunde der handgemachten, akustischen Musik,
Ich freue mich riesig, eine brandneue Produktion aus meinem Projektstudio „tonbetrieb“ vorstellen zu können.
Es ist das jetzt auf dem Fuego-Label veröffentlichte Album „Blue“ des Sängers und Songschreibers Marc Wöhler.

Mein Beitrag daran ist – neben dem Arrangement und Recording – das Entwickeln und Einspielen der Gitarrentracks, meist auf der akustischen Westerngitarre, mit sparsamen Overdubs von verschiedenen elektrischen Saiteninstrumenten.
Die Credits für das Mastering gehen an Achim „Doc“ Gätjen.

Hier der Pressetext zum Album:
——————–
Marc Wöhler, bekannt als Shouter der wilden Rock’n’Roll-Band „Ten Beers Faster“, präsentiert mit seinem ersten Solo-Album unter dem Titel „Blue“ faszinierend reduzierten Accoustic Rhythm & Blues aus eigener Feder.

In Zusammenarbeit mit dem Bremer Gitarristen Peter Apel enstand ein Album mit 12 Titeln in weiter Bandbreite zwischen Blues, Rock’n’Roll, Soul und Gospel.

Marc Wöhlers englische Texte erzählen von den Höhen und Tiefen des Lebens – autobiographisch, ehrlich, gefühlvoll – kurz: ein musikalisches Notizbuch seines Lebens.

Das Album ist per download ab sofort erhältlich über Amazon, iTunes, Spotify sowie in limitierter Auflage als CD über www.marcwoehler.de .
——————–

Advertisements

Voilà….nun gibts auch eine facebook-Seite für mein Projektstudio „tonbetrieb“, das da zu finden ist im Künstlerhaus Güterabfertigung Bremen (direkt beim Hauptbahnhof).
Auf der Seite werde ich über neueste oder auch uralte Produktionen informieren… und über ein „Seite gefällt mir“ würde ich mich sehr freuen:
www.facebook.com/Peter-Apel-Projektstudio-tonbetrieb-306346396816809/

Hier die Story zum Projektstudio „tonbetrieb“:

———————
Vom Musiker für Musiker

Das Projektstudio “tonbetrieb” ist meine eigene Story und Reallife als selbstproduzierender Musiker, vom ersten 4Spur-Recorder über Atari 1040ST und ADAT bis hin zur aktuellen Mac-Ausstattung nebst umfangreicher, gitarrenorientierter Peripherie.
Ich habe irgendwie immer schon studio-ähnliche Setups um mich versammelt, da ich als Gitarrist und Komponist natürlich auch eigene Aufnahmen machen wollte.
Das fanden viele andere Musiker und Kollegen interessant und haben daher meine Skills und Setups gerne in Anspruch genommen.

Heute besteht das Projektstudio “tonbetrieb” aus mehreren, technisch recht umfangreichen Audio/Midi-Arbeitsplätzen, durch die ich meine eigenen Projekte sowie Auftragsarbeiten realisiere.
Insgesamt besteht das Projektstudio aus 4 von einander schallgetrennten/schallisolierten Räumen, die allesamt per Multicore zu erreichen sind.

Mein Schwerpunkt liegt neben der Arbeit für Hintergrund-Tracks von TV-Dokus im Songwriter-Coaching & Recording und dem Erstellen von Demo-CDs.
Zunehmend gesellen sich dazu ganze Studioproduktionen für die Veröffentlichung als offizielles Album.
Im Rahmen dieser Produktionen stehe ich neben der Funktion als Tontechniker und Progammierer auch als Studio-Musiker (E- u. Acc-Gitarren / Ukulele / Mandoline / Bass / Keyboard / Blues-Harp / Background-Vocals etc.) zur Verfügung.

Es gibt auch die Möglichkeit, ganze Bands live-im-studio zu recorden. Der dafür verwendete Raum ist 50m2 groß und komplett schallgedämmt.

Bei Bedarf an professionellem Mastering sowie Grafik arbeite ich mit meinen Kollegen Achim “Doc” Gätjen zusammen, der ebenfalls Musiker (Saxophon) ist und auch schon mehrfach als Studiomusiker in Produktionen mitgewirkt hat.

Das Projektstudio “tonbetrieb” ist ein Workspace von Musikern für Musiker, und nur einem verpflichtet: Gute und neue Musik zu produzieren.
———————