Neue Gitarren-Kurse mit Peter Apel im Herbst-Online-Semester 2021

Liebe Freunde der Gitarre, ich freue mich das neue VHS-ONLINE-Kursprogramm für das Herbst-Semester 2021 bekanntzugeben.

VHS-Kursstart_PeterApel_kl



Es gibt sechs verschiedene Kurse, zu den Themen: Ukulele, Gitarren-Starter, Liedbegleitung I, Liedbegleitung II, Blues, Songwriting.

Die Kurse starten 20/21/22.Sept. 2021 und finden im virtuellen Klassenraum der VHS in kleiner Gruppe statt.

Die Kurse werden in bälde freigeschaltet, ich gebe dann kurzfristig das Datum bekannt. Wer möchte, kann sich bei mir bereits jetzt schon einen Platz reservieren.
Dafür brauche ich Name u. Adresse (für die VHS-Verwaltung) sowie Kursname per email.

Direkt zur Info/Buchung hier (sobald freigeschaltet): www.vhs-bremen.de (in Suche „Peter Apel“ eingeben)

————————————————————————— 
GITARREN-STARTER Einfache Liedbegleitung 
VHS-Kurs 201M75-416 (für Gitarren-Anfänger, leichtes Level) 
Termin: 20. Sep. – 22. Nov. 2021 Mo, 18.30 – 19.15 Uhr
————————————————————————— 
BLUES-Gitarre akustisch/elektrisch 
VHS-Kurs 201M75-432 (für leicht bis mittel Fortgeschrittene) 
Termin: 20. Sep. – 22. Nov. 2021 Mo, 19.45 – 20.30 Uhr 
—————————————————————————- 
Liedbegleitung mit GITARRE II Zupftechnik 
VHS-Kurs 201M75-422 (für leicht Fortgeschrittene) 
Termin: 21. Sep. – 23. Nov. 2021 Di, 18.30 – 19.15 Uhr 
—————————————————————————- 
SONGWRITING u. Komposition 
VHS-Kurs 212M75-435 (ab leicht fortgeschritten, alle Level, alle Instrumente) 
Termin: 21. Sep. – 23. Nov. 2021 Di, 19.45 – 20.30 Uhr 
—————————————————————————- 
UKULELE Grundlagen 
VHS-Kurs 201M75-402 (Grundlagen-Kurs für Ukulele-Anfänger) 
Termin: 22. Sep. – 24. Nov. 2021 Mi, 18.30 – 19.15 Uhr 
————————————————————————— 
Liedbegleitung mit GITARRE I 
VHS-Kurs 201M75-418 (für engagierte Anfänger u. Wiederauffrischer) 
Termin: 22. Sep. – 24. Nov. 2021 Mi, 19.45 – 20.30 Uhr 
————————————————————————— 

Die Kurse (8 Termine) finden im virtuellen Klassenraum der VHS in kleiner Gruppe statt. 
Kosten VHS-Online-Kurse: € 78,– erm.€ 48,–

BUCHUNG
Bremer Volkshochschule, Faulenstraße 69, 28195 Bremen
Tel.: 0421 361-12345 mo-fr, 7-18 Uhr
Online-Anmeldung: http://www.vhs-bremen.de


Bei Ausbuchung besteht die Möglichkeit der Warteliste.

Hinweis: Diese Kurse finden mit dem digitalen Videotool zoom statt. Damit technisch auch alles funktioniert, benötigen Sie ein schnelles und zuverlässiges Internet, einen Computer mit Kamera, Mikro und Lautsprechern bzw. ein Headset. Alternativ können Sie auch ein Tablet oder ein Smartphone nutzen. Für eine aktive Teilnahme ist die Bereitschaft zur Nutzung der Kamera und des Mikrofons Voraussetzung. Kurz vor Kursbeginn erhalten Sie die Zugangsdaten.

Bei Fragen einfach email an mich. Ich antworte zeitnah.

Lieben Gruss und auf in den Gitarren-Herbst, ach ne, erstmal in den Sommer*! 🙂

Peter Apel

*PS: Präsenz-Angebote
Einzel-Unterricht- und Gruppen-Kurse (Upgrade/Spielpraxis) sowie Songwriter- u. Band-Coaching gebe ich weiterhin und ganzjährig als Privatunterricht/Coaching in Präsenz in meinem Unterrichts- und Projektstudio „tonbebetrieb“ im Künstlerhaus Güterabfertigung, Bremen. Bei Interesse einfach email an info@peterapel.de schicken.

OUT NOW! Record Release – Album „On Fire“ vom MARC WÖHLER PROJECT. Label: FUEGO.

In seinem zweiten Album mit dem Titel „On Fire“ zeigt sich der Bremer Blues-Crooner und Songwriter Marc Wöhler in vergrößerter Besetzung mit div. Gitarren, Bass, Keyboard, Saxophon und Schlagzeug.

Auf dem vorherigem Album „Blue“ war ja noch der spartanische Sound von nur Stimme und Akustik-Gitarre (Stanford Deja VU DJ-45) zu hören. Nun bohrt man hier jetzt also das phatte Brett. Und… Vielfalt ist angesagt.

Stylistisch changiert Wöhler auf „On Fire“ von Skiffle-Folk, Western-Billy, Swamp-Chants, Funky-Acoustic, Rock`n-Blues bis hin zu jazzy-blue Ballads.

Die Musiker sind: Marc Wöhler, voc; Peter Apel, acoustic & electric guitars, mandolin, electric bass, keyboard, percussion; Frank Schöttl, saxophon; Buddy Taco, drums & percussion. Mastering: Achim Gätjen.

Vorhören kann man das Album hier:

Das neue Album hat 11 Titel, von denen zwei Songs bereits Ende 2019 als Singleauskopplungen vorab veröffentlicht wurden.
Erhältlich ist „On Fire“ als CD in streng limitierter Auflage im Direktvertrieb über http://www.marcwoehler.de, und als download hier:

https://music.apple.com/de/album/on-fire/1499675402

https://open.spotify.com/album/7iiDHKngJG9w2MXyS46zko


Wie schon beim Vorgänger-Album „Blue“ auch hier beim Album „On Fire“ das tragende Haupt-Instrument: die Stanford Deja VU DJ-45

🔥🔥🔥Tata…Der Blues-Shouter und Songwriter MARC WÖHLER (Ex-Ten Beers Faster) bringt als das „Marc Wöhler Project“ sein zweites Album heraus. Titel: „On Fire“.
Es gibt ab sofort zwei Songs als Single-Auskopplung, und zum Jahreswechsel wird das gesamte Album mit 11 Titeln veröffentlicht.

🔥Die Songs von Wöhler handeln von ganz persönlichen Erlebnissen und Beobachtungen und werden von einem sattem Bandsound und durchgängig tanzbaren Grooves getragen. Stilistisch ist das eindeutig im Blues-Genre geerdete Album sehr bunt geworden und schillert in Folk-, Blues-, Jazz- und Funk-Farben.

🔥Die mitwirkenden Musiker sind neben Marc Wöhler (Vocals/Songwriting, www.marcwoehler.de) – Peter Apel (E- u. A-Gitarren, Keyboard, Bass, Backingvocals sowie Arrangement/Recording), Buddy Taco (Drumset, Percussion sowie Drum-Recording) und Frank Schöttl (Tenorsax). Mastering: Achim Gätjen. Label: Fuego – Music & Ebooks. Recording-Studio: Peter Apel – Projektstudio „tonbetrieb“.

🔥Die zwei Titel der Singleauskopplung heißen: „And Now It´s Xmas“ (ja, ein Weihnachtssong) und „What Have We Done To Mother Earth“ (was zum Nachdenken UND zum Tanzen) und sind hier downzuloaden:

https://music.apple.com/…/and-now-its-xmas-single/1488795869
https://music.apple.com/…/what-have-we-done-to-m…/1488798194

https://www.amazon.de/Now-Its-Xmas-Marc-Wöhler/dp/B081TPHZS7
https://www.amazon.de/What-Have-Done-Mother-Ea…/…/B081THD3J1

😀Und da heute Musik nicht mehr ohne eigene Parfüm-Kreation veröffentlicht werden kann, hat Multitalent Wöhler höchstpersönlich einen passenden Duft mit gleichem Titel wie das Album „On Fire“ entwickelt. Schön herb, eher was für die Herren, oder Damen, die es herb mögen.
__


Dezember 1990 nahm das New-Jazz-Trio PETER APEL KOMBO im Tonstudio „Tonsyndikat“ von Wolfgang Schmidt 11 Tracks für ein Album auf, das leider aufgrund fehlender Finanzierung nie veröffentlicht worden ist.

Diese Songs wurden nun auf Youtube hochgeladen. Hier wird der erste Ttiel des Albums angezeigt, für die Playlist ganz rechts oben auf das Symbol klicken, oder einfach die Tracks laufen lassen, es werden alle 11 Titel nacheinander abgespielt:

Die Besetzung bestand aus Peter Apel, git/voc – Thomas Milowski, b/key – Achim Langer, dr.

Das Projekt „Peter Apel Kombo“ gab es in wechselnden Besetzungen und musikalischen Schwerpunkten über viele Jahre, diese Studio-Aufnahmen und deren Besetzung stellen sozusagen die mittlere Phase dar. Es sollte – eigentlich –  das erste offizielle Album des Projekts werden.

Zu einigen Titeln gibt es auch die Noten und Lyrik (pdf):

Klicke, um auf Ballad_of_Rats.pdf zuzugreifen


Klicke, um auf Cinema.pdf zuzugreifen


Klicke, um auf Cut%20the%20brigde_Trio_Solo.pdf zuzugreifen


Klicke, um auf Deep_Shadows.pdf zuzugreifen


Klicke, um auf Lonely_Killers.pdf zuzugreifen

Veranstaltungshinweis: Am Di 27.11.2018  – 19h (Einlass ab 18.30h) spiele ich im Rahmen der Krimi-Lesung(en) zur Veröffentlichung der Anthologie „Tödliche Hanse“ im Temmen Verlag….

….. Auszüge aus meinem Soloprogramm „Apel kriminell…“, in dem ich bekannte Filmthemen aus Krimi, Fantasy und Horror in eigenen, rein instrumentalen Gitarren-Bearbeitungen präsentiere.  (vorhören: peterapel.de/Projekte)

Der Eintritt ist frei, es findet im dem kleinem Raum der Krimibibiothek  in der Stadtbibliothek am Wall statt.
Es lesen die Autorinnen Tatjana Kruse, Regula Venske und Regine Kölpin, die Moderation macht der bekannte Bremer Krimiautor Jürgen „Ali“ Alberts.

Location: Stadtbibliothek Bremen (Raum: Krimibibliothek), Am Wall 201, 28195 Bremen
http://www.literaturhaus-bremen.de/events/bremer-buchpremiere-mit-toby-martins-gesine-reichstein-hrsg-grausame-hanse/
https://www.stabi-hb.de/services/krimibibliothek

Liebe Freunde der handgemachten, akustischen Musik,
Ich freue mich riesig, eine brandneue Produktion aus meinem Projektstudio „tonbetrieb“ vorstellen zu können.
Es ist das jetzt auf dem Fuego-Label veröffentlichte Album „Blue“ des Sängers und Songschreibers Marc Wöhler.

Mein Beitrag daran ist – neben dem Arrangement und Recording – das Entwickeln und Einspielen der Gitarrentracks, meist auf der akustischen Westerngitarre, mit sparsamen Overdubs von verschiedenen elektrischen Saiteninstrumenten.
Die Credits für das Mastering gehen an Achim „Doc“ Gätjen.

Hier der Pressetext zum Album:
——————–
Marc Wöhler, bekannt als Shouter der wilden Rock’n’Roll-Band „Ten Beers Faster“, präsentiert mit seinem ersten Solo-Album unter dem Titel „Blue“ faszinierend reduzierten Accoustic Rhythm & Blues aus eigener Feder.

In Zusammenarbeit mit dem Bremer Gitarristen Peter Apel enstand ein Album mit 12 Titeln in weiter Bandbreite zwischen Blues, Rock’n’Roll, Soul und Gospel.

Marc Wöhlers englische Texte erzählen von den Höhen und Tiefen des Lebens – autobiographisch, ehrlich, gefühlvoll – kurz: ein musikalisches Notizbuch seines Lebens.

Das Album ist per download ab sofort erhältlich über Amazon, iTunes, Spotify sowie in limitierter Auflage als CD über www.marcwoehler.de .
——————–

Voilà….nun gibts auch eine facebook-Seite für mein Projektstudio „tonbetrieb“, das da zu finden ist im Künstlerhaus Güterabfertigung Bremen (direkt beim Hauptbahnhof).
Auf der Seite werde ich über neueste oder auch uralte Produktionen informieren… und über ein „Seite gefällt mir“ würde ich mich sehr freuen:
www.facebook.com/Peter-Apel-Projektstudio-tonbetrieb-306346396816809/

Hier die Story zum Projektstudio „tonbetrieb“:

———————
Vom Musiker für Musiker

Das Projektstudio “tonbetrieb” ist meine eigene Story und Reallife als selbstproduzierender Musiker, vom ersten 4Spur-Recorder über Atari 1040ST und ADAT bis hin zur aktuellen Mac-Ausstattung nebst umfangreicher, gitarrenorientierter Peripherie.
Ich habe irgendwie immer schon studio-ähnliche Setups um mich versammelt, da ich als Gitarrist und Komponist natürlich auch eigene Aufnahmen machen wollte.
Das fanden viele andere Musiker und Kollegen interessant und haben daher meine Skills und Setups gerne in Anspruch genommen.

Heute besteht das Projektstudio “tonbetrieb” aus mehreren, technisch recht umfangreichen Audio/Midi-Arbeitsplätzen, durch die ich meine eigenen Projekte sowie Auftragsarbeiten realisiere.
Insgesamt besteht das Projektstudio aus 4 von einander schallgetrennten/schallisolierten Räumen, die allesamt per Multicore zu erreichen sind.

Mein Schwerpunkt liegt neben der Arbeit für Hintergrund-Tracks von TV-Dokus im Songwriter-Coaching & Recording und dem Erstellen von Demo-CDs.
Zunehmend gesellen sich dazu ganze Studioproduktionen für die Veröffentlichung als offizielles Album.
Im Rahmen dieser Produktionen stehe ich neben der Funktion als Tontechniker und Progammierer auch als Studio-Musiker (E- u. Acc-Gitarren / Ukulele / Mandoline / Bass / Keyboard / Blues-Harp / Background-Vocals etc.) zur Verfügung.

Es gibt auch die Möglichkeit, ganze Bands live-im-studio zu recorden. Der dafür verwendete Raum ist 50m2 groß und komplett schallgedämmt.

Bei Bedarf an professionellem Mastering sowie Grafik arbeite ich mit meinen Kollegen Achim “Doc” Gätjen zusammen, der ebenfalls Musiker (Saxophon) ist und auch schon mehrfach als Studiomusiker in Produktionen mitgewirkt hat.

Das Projektstudio “tonbetrieb” ist ein Workspace von Musikern für Musiker, und nur einem verpflichtet: Gute und neue Musik zu produzieren.
———————

Titel: „Soundscapes“ (Freie Improvisation für Konzertgitarre und Spielzeug, auf der Basis einer 7teiligen Progression, Tonart Tonart D lydian)

Gitarre: Nylon-Electric („Multiac SA“) von Godin Guitars
Digitale Workstation: AXE-FX II, ECHOPLEX Digital Pro Looper
Floorboard: MFC-101 Mark III, Dunlop Volume X, Boss FS-6, Boss AB-2
Gadgets: Mini-Ventilator, Megaphon mit Sample-Funktion, LowFi-Mikrophon

Techn. Hinweis: Leider hat sich auf dem linken Kanal ein leises brizzeliges Störgeräusch eingeschlichen. Ich bitte diesen Makel zu entschuldigen.

Hier findet man den weiteren Verlauf des Konzertes:
https://gitarreundgeraeusch.wordpress.com/2018/03/01/kruemmungen-nr-16-feat-peter-apel/

Die Mitschnitte der MIB-Konzertreihe KRÜMMUNGEN Nr. 16 vom 25.01.2018 im Saal der Musikerinitiative Bremen sind nun in zwei Auszügen auf Youtube veröffentlicht.
Part I:
Peter Apel, Nylon-Electric u. E-Git, Präparationen, electronics
Reinhard Schiemann, drums, electronics
Stefan Roschak, e-bass, electronics

Part II:
Peter Apel, E-Git, voice
Reinhard Schiemann, drums
Günther Späth, e-double-bass
Kai Kowalewksi, tp/voice

—–
Alle Konzertmitschnitte der Reihe „Krümmungen“ sind auf der YOUTUBE-Seite von Reinhard Schiemann zu finden: https://www.youtube.com/channel/UCTpzDnUFFc-s9M3Uu2UoVsA

Betr.: Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kulturwerkstatt westend!“

Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen meinen geplanten Beitrag – eine Hörbild-Installation, die 1995 im Rahmen der „Gruppe Klangwerk“ entstanden ist – nicht der Ausstellung hinzufügen.

Daher präsentiere ich ihn nun hier auf meinem Blog. Besonders auch als posthume Würdigung der an dem Projekt maßgeblich mitbeteiligten und leider viel zu früh verstorbenen bildenden Künstlerin und Experimental-Musikerin Carola Beismann.


„DEICHE BRECHEN NIE, NUR MANCHMAL“
Eine sinfonische Klang-Collage für Stimmen, 4 Tonbänder u. 8 Lautsprecher
Der Audio-Main-Track (Apel/Beismann/Gruppe Klangwerk)
Die Projektskizze der Hörbild-Installation (Siebdruck / Beismann)
HP http://bit.ly/2yW9DcD

Original-Foto ’95 von Apel/Beismann, den beiden Hauptakteuren der „Gruppe Klangwerk“

mehr zur Westend-Ausstellung, die noch bis zum 3. Nov.’17 läuft: